Berufsbild Etat-Direktor*in

oder auch Account Director (w/m/d)

Etatdirektor*innen sind wahre Kommunikationstalente und Zahlenkünstler. Bei allen grandiosen Ideen der Kreativen behalten sie außerdem immer die Strategie und Ziele des Kunden im Blick. 

 

Etatdirektor*innen verantworten mehrere Etats, für deren jeweilige Betreuung einzelne Kontakter*innen/Kundenberater*innen zuständig sind. Etatdirektor*innen sind als Gesamtverantwortliche für die Teamführung und auch für das Etat-Controlling zuständig. Sie sind Ansprechpartner*innen für die Kunden – insbesondere, wenn es um die strategische Beratung geht. Etatdirektor*innen sind in Zusammenarbeit mit der Strategie-Abteilung u.a. auch zuständig für die Entwicklung des Briefings und die Präsentation von neuen Kampagnen. Unregelmäßige Arbeitszeiten, Termindruck und Wochenendarbeit sind Teil des Berufsalltags.

Diese Aufgaben beschäftigen Etatdirektor*innen

  • zuständig für sämtliche Kunden im Beratungs-Team
  • Etatbezogene Kundenberatung (strategisch und konzeptionell)
  • strategische Planung (in manchen Agenturen gibt es hierfür eigene Abteilungen)
  • Erarbeitung von Briefings gemeinsam mit dem Kunden
  • Erstellung der Jahresplanung
  • Entwicklung von Strategien zur Erreichung der mit dem Kunden definierten 
    Marketing-Ziele
  • Periodische Überprüfung der Relevanz der Marketing- und Werbestrategie
  • Überwachung des Werbe-Budgets
  • Überwachung und Steuerung der Ertragssituation der zugeordneten Etats
  • Erstellung des Jahres- bzw. Quartals-Forecasts
  • Regelmäßiger Kontakt mit der Kreation (inkl. Qualitätssicherung)
  • Präsentation der Kampagnen etc. beim Kunden
  • Supervision und Personalentwicklung mehrerer Kundenberater*innen/Account Executives
  • Koordination der Personalplanung in der zugeordneten Account Group
  • i.d.R. Mitglied im New Business Board

 

Reporting

Etatdirektor*innen sind in der Regel entweder einem/einer Management Supervisor bzw. der Client Service Direktion oder direkt der Geschäftsführung unterstellt.

Etatdirektor*in werden – Die Ausbildung

Eine praktische Berufsausbildung als Werbekauffrau/Werbekaufmann langt nicht ganz. Ein Studium an einer Marketingakademie bzw. eine akademische Ausbildung – z.B. BWL- oder VWL-Studium mit Schwerpunkt Marketing – an einer FH oder Universität ist oft Grundvoraussetzung. Weiterhin haben frische Etatdirektor*innen mindestens fünf Jahre Berufserfahrung in Agenturen und/oder auf Unternehmensseite im Marketing. Auslandserfahrung ist auch sehr gern gesehen.
 

Diese persönlichen Merkmale und Fähigkeiten bringen Etatdirektor*innen mit

  • Beratungs- und kommunikationsstark
  • sehr gute strategische und analytische Fähigkeiten
  • diplomatisches Geschick
  • Verständnis für Kreation
  • hohe Belastbarkeit
  • verhandlungssicheres Englisch
  • gesundes Maß an Ehrgeiz
  • Flexibilität
  • Führungs-Kompetenz und die Fähigkeit, Mitarbeiter*innen zu motivieren und zu entwickeln

Was kommt dann? — Die Aufstiegsmöglichkeiten

Wer jahrelange Erfahrung als Etatdirektor*in gesammelt hat, kann i.d.R. zum Management Supervisor, Client Service Director und in die (Beratungs-) Geschäftsführung aufsteigen.

Stellenangebote für Etat-Direktoren