Wir legen Wert auf Vertrauen.

    Bei DESIGNERDOCK liegt uns viel an einem menschlichen und vertrauensvollen Umgang mit unseren Bewerbern. Klare Vereinbarungen und absolute Transparenz sind uns wichtig. Unser Kandidatenvertrag beruht auf unserer langjährigen Erfahrung. Falls Du Fragen dazu haben solltest, können wir gerne über einzelne Punkte sprechen.

    Vertragsvorlage

    Provisionsvereinbarung zwischen

     

    (im folgenden „Vertragspartner“) und DESIGNERDOCK Berlin GmbH (im folgenden „DESIGNERDOCK“) 

     

    1. Vorbereitung 

    1.1. DESIGNERDOCK vermittelt den Vertragspartner an Unternehmen für selbstständige oder nichtselbstständige Arbeit. Hierfür wird der Vertragspartner in einen Pool aufgenommen und ihm werden relevante Angebote vorgeschlagen.


    1.2. Eine Vermittlung in eine sozialversicherungspflichtige Festanstellung erfolgt für den Vertragspartner unentgeltlich


    1.3. Erfolgt eine Vermittlung für eine selbstständige Tätigkeit an ein Unternehmen (im folgenden „Auftraggeber“), ist der Vertragspartner DESIGNERDOCK gegenüber provisionspflichtig.


    2. Dauer und Höhe der Provision bei einer freien Vermittlung

    2.1. Der Vertragspartner zahlt für die Vermittlung durch DESIGNERDOCK eine Vermittlungsprovision in Höhe von 10%. Diese Summe bezieht sich auf das Nettohonorar, das der Vertragspartner mit dem vermittelten Auftraggeber abrechnet. Dies gilt für einen Zeitraum von 18 Monaten.

    2.2. Provisionspflichtig sind sämtliche Leistungen, die der Vertragspartner während des Provisionszeitraums für einen Auftraggeber erbringt.

    2.3. Der Provisionsanspruch entsteht durch die Vermittlung einer selbstständigen Tätigkeit durch DESIGNERDOCK. Vermittlung bedeutet die Kontaktherstellung zwischen Auftraggeber und Vertragspartner, die für eine Zusammenarbeit zumindest mitursächlich geworden ist (im folgenden „Vermittlung“). Im Zweifel gilt die Vermittlungstätigkeit der DESIGNERDOCK als mitursächlich, wenn innerhalb von 24 Monaten seit der Vermittlung ein Vertragsverhältnis zwischen dem Vertragspartner und dem Auftraggeber zustande kommt.

    2.4 Der Vertragspartner verpflichtet sich, DESIGNERDOCK unaufgefordert Auskunft über das von ihm jeweils abgerechnete Netto-Honorar zu erteilen, um DESIGNERDOCK die Abrechnung ihrer Provisionsansprüche zu ermöglichen.

    2.5 Die Provision ist fällig und zahlbar 14 Tage nach Zahlungseingang des vom Auftraggeber gezahlten Honorars an den Vertragspartner, jedoch nicht vor Zugang der Provisionsabrechnung der DESIGNERDOCK.


    3. Sonstiges

    3.1 Der Vertragspartner ist damit einverstanden, dass DESIGNERDOCK persönliche Daten des Vertragspartners erhebt, verarbeitet oder nutzt, soweit dies zur Vermittlung erforderlich ist.

    3.2 Bei Interesse an einer Vermittlung durch einen möglichen anderen Standort im DESIGNERDOCK Netzwerk (aufgelistet unter www.designerdock.com) werden die Bewerbungsunterlagen dem jeweiligen Standort zugänglich gemacht und die Verwendung für eine optimale Vermittlung freigegeben.

    3.3 Dieser Vertrag unterliegt deutschem Recht. Für alle Streitigkeiten aus diesem Vertragsverhältnis ist das Amtsgericht Berlin-Charlottenburg zuständig, sofern der Vertragspartner Kaufmann ist.

    3.4 Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, bleibt die Gültigkeit des Vertrages im Übrigen davon unberührt. 

     

    _____________________________________ 

    Vertragspartner/in 

     

     Wir behalten uns vor, den Kandidatenvertrag zu ändern. Die aktuelle Version erhalten Sie bei Ihrem nächsten DESIGNERDOCK-Büro.

    (Für den Standort München liegt ein gesonderter Vertrag vor. Bitte wenden Sie sich hierzu an das Büro am Standort München)