Zurück zur Liste

Etatdirektor für Automotive-Handelsmarketing (m/w/d)


Ort: Frankfurt
Jobbereiche:
Jobnumber:F34989
Designerdock:Frankfurt
Ansprechpartner:Simona Hepp

Die Agentur: Eine sehr erfolgreiche, inhabergeführte Kommunikationsagentur im Raum Wiesbaden/Mainz mit Schwerpunkt Handelsmarketing (Automotive). Mit guten Strukturen, renommierten Automarken, und einem guten Teamspirit.

Die Stelle:Der Etatdirektor (m/w/d) berichtet an einen Client Service Director und ist kompetenter Ansprechpartner in Fragen der strategisch-konzeptionellen Etatführung. Zu den Aufgabenbereichen gehören insbesondere:
- eigenständige Führung eines großen und renommierten Automotive-Kunden in allen Fragen des Handelsmarketings
- Supervision des Kampagnen-Entwicklungsprozesses
- inhaltliche Gestaltung von Briefings und Kundenpräsentationen
- enge Zusammenarbeit/Partnering mit Kreativteam
- kompetente Beratung des Kunden in Marketing- und Kommunikationsfragestellungen
- Enwicklung strategischer Insights
- Regelmässige Abstimmungen mit Partneragenturen im Rahmen des Kommunikations-Mix
- Budgetverantwortung
- Mitarbeiterführung

Qualifikation:Für diese anspruchsvolle Tätigkeit bringen Sie folgende Qualifikationen mit:
- abgeschlossenes Studium der Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Marketing oder eine vergleichbare akademische oder praktische Ausbildung
- ca. 6 Jahre Berufserfahrung in guten Werbeagenturen
- fundierte Kenntnisse des Automotive-Sektors
- Erfahrung mit der Entwicklung von Trademarketing- bzw. Händleraktivitäten sowie der Endverbraucherkommunikation im Automobilbereich
- gute analytische Fähigkeiten
- kompetentes Auftreten
- Erfahrung in der Führung von Mitarbeitern

Hört sich gut an?

Mehr Informationen:

DESIGNERDOCK FRANKFURT
Gluckstraße 27
60318 Frankfurt am Main
Anfahrtsskizze
View on GoogleMaps

Telefon: +49 69 660 539 9 - 0
Telefax: +49 69 660 539 9 - 3
[email protected]

Jetzt bewerben Job weiterempfehlen
Talente werben Talente

Kennst du jemanden zu dem der Job perfekt passt?
Dann empfehle uns doch weiter.

Es lohnt sich!