Zurück zur Liste

Junior Art Director (m/w/d) macht Print und etwas Motiondesign


Ort: Frankfurt
Jobbereiche:
Jobnumber:F36318
Designerdock:Frankfurt
Ansprechpartner:Lutz Augustin

Die Agentur: Eine sehr sympathische Healthcare-Unit eines internationalen Agentur-Networks. Auf der Kundenliste stehen internationale Pharma-Kunden. Es wird in sehr ansprechenden Räumlichkeiten im Süden von Frankfurt gearbeitet und großen Wert auf ein kollegiales Miteinander gelegt. Die Agentur hat ca. 40 Mitarbeiter mit 12 Kreativen. Es wird eine gesunde Lebensweise geschätzt: es gibt Obst, Getränke und einmal in der Woche kommt der Yogalehrer.

Die Stelle:Der Junior Art Director unterstützt das kreative Team mit tollen Ideen und arbeitet mit bei Print- und Digital Maßnahmen. Dazu gehören u.a. folgende Aufgaben:
- Konzeption von starken Konzepten von Werbemaßnahmen wie Kampagnen Print, Informationsbroschüren, Präsentationen
- Entwicklung von Layouts für Websites und Social Media Kampagnen
- Mitarbeit an Aufgaben in Bewegtbild und Animationen

Qualifikation:Du bist ein ideenreicher Designer, der sich für Pharma und Healthcare interessiert. Zudem bringst Du folgende Skills mit:
- abgeschlossenes Studium Kommunikationsdesign oder eine vergleichbare Ausbildung
- erste Berufserfahrung als Trainee oder Junior Art Director in einer Agentur oder Designstudio
- hervorragende Kenntnisse der Adobe Creative Cloud
- erste Erfahrung mit After Effects und/oder Premiere oder vergleichbare Software
- gutes Auge für Gestaltung und handwerkliche Fähigkeiten
- Ideenreichtum und Lust zu gestalten
- Teamplayer-Qualitäten
- gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Kontakt: Lutz Augustin (frankfurt@designerdock.com)

Hört sich gut an?

Mehr Informationen:

DESIGNERDOCK FRANKFURT
Gluckstraße 27
60318 Frankfurt am Main
Anfahrtsskizze
View on GoogleMaps

Telefon: +49 69 660 539 9 - 0
Telefax: +49 69 660 539 9 - 3
frankfurt@designerdock.com

Jetzt bewerben Job weiterempfehlen
Talente werben Talente

Kennst du jemanden zu dem der Job perfekt passt?
Dann empfehle uns doch weiter.

Es lohnt sich!