Dress Code: Was trage ich zum Job-Interview?

    erstellt von Linda Graze DESIGNERDOCK Stuttgart

    Immer wieder werden wir von KandidatInnen gefragt: Was ziehe ich zum Bewerbungsgespräch an?

    Die Antwort ist nicht immer eindeutig, zumal sich die Gepflogenheiten in den Agenturen und z.T. auch den Städten unterscheiden. Dennoch gibt es ungeschriebene Gesetze, mit denen man nicht viel falsch machen kann.

    Zum einen: Schwarz geht immer! Natürlich sollte es jetzt kein Abenddress sein, sondern Businesslook, der gerne modisch chic und lässig kombiniert werden darf (auch mal ein dunkler Anzug zum kunterbunten Hemd). Zum zweiten: Die Position gibt die Regeln vor. Ein Kundenberater sollte nicht in löchrigen Jeans und ungebügeltem Hemd erscheinen, beim Kreativen geht das gerade noch durch (aber nur, wenn der Look der letzte Schrei ist).  Zum Dritten: Verkleiden ist out! Es bringt nichts, sich von Kopf bis Fuß in BOSS zu hüllen, wenn man sich dabei fühlt wie bei der Konfirmation. Ein selbstbewusstes Auftreten trägt sich letztendlich besser als ein Bild, das unstimmig ist. Zum Vierten: Bitte ausgeschlafen (!), geduscht, gekämmt und mit einem Lächeln auf den Lippen daherkommen! Zum Fünften: Aufs Schuhwerk achten (13 cm Stilettos gehen genauso wenig wie die Nike's vom letzten Marathon).

    Noch einfacher ist es, Vor(Bilder) sprechen zu lassen: Die Horizont Online Marketing Party in den Räumen von Scholz & Volkmer gewährt eindeutige Einblicke: Horizont

    Kommentare (0)

    Keine Kommentare gefunden!

    Neuen Kommentar schreiben